Dinge, die Du nicht länger in deiner Geldbörse tragen solltest!

Jedesmal, wenn du dein Aviator Wallet öffnest, ist der beste Teil daran wahrscheinlich das Gefühl von Freiheit. Dein tägliches Setup wird nicht mehr von einem schweren Stück Leder beschwert. Du musst nicht weiterhin unbequem auf Stühlen sitzen oder jede Menge Utensilien in deiner Geldbörse transportieren, welche du den ganzen Tag nicht brauchst oder eh kaum benutzt. Diese Tage sind vorbei. Das Aviator Wallet ist langlebig, klar und perfekt für Minimalisten im Alltag.

Wenn du nun von deiner sperrigen oder regulären Geldbörse zu einem neuen Aviator Wallet übergehst, wechselst du nicht einfach nur die Marke des Herstellers: Nein, du änderst deinen Lifestyle und huldigst die Werte des Minimalismus. Das Aviator kann durch sein Design mehr Karten transportieren als du es dir eigentlich vorstellen kannst, der integrierte Cash Strap mit Clip hält einen ganzen Bündel Scheine sicher fest und in Verbindung mit unserer Cavity Card kannst du sogar Münzen und Kleinteile verstauen. Wenn du nun also deine staubigen, abgenutzten Karten in ein glänzendes Aviator Wallet einfügst, huldigst du nicht die Werte von Zusätzen und Platz: Nein, du bist nun Minimalist und hast erkannt, worauf es wirklich ankommt.

Aviator Wallet Gunmetal, Geldbörse, Slim Wallet, Geldbeutel, RFID
Aviator Wallet Gunmetal

Aktuell gibt es viele Dinge, die du wahrscheinlich gerade in deinem Geldbeutel hast, welche du – wenn du ehrlich zu dir selbst bist – eigentlich nicht brauchst und irgendwie die Funktion einer Geldbörse „missbrauchen“. Hier sind ein paar Beispiele, die du als neuer Besitzer eines Aviator Wallet zukünftig zu Hause lassen kannst:

Alte Fotos in der Geldbörse

Man sieh es immer wieder in Filmen und es hat sich irgenwie eingebürgert, ja ist fast schon eine alte Tradition ein paar Fotos vom Ehepartner oder den Kindern im Geldbeutel zu haben. Wenn es darum gehen soll, den Geldbeutel zu optimieren, zählen vor Allem kleine Schritte, und diese Fotos aus zu sortieren sollte definitiv einer der ersten Schritte sein.

Warum das in Ordnung geht? Dank Smartphones brauchst du sie nicht mehr!

Blicke der Wahrheit ins Auge: wenn wirklich jemand nach einem Bild deiner Kinder fragt, dann wirst du im heutigen Zeitalter wohl kaum ein staubiges, zerbeultes Schulfoto Portrait aus deiner Geldbörse holen, oder? Nein, du wirst dein Smartphone rausholen und Bilder vom letzten Wochenende zeigen. Niemand wird dich dafür verurteilen, keine Bilder von den liebsten Personen in deinem Leben materiell bei dir zu tragen. Zudem wird auch keiner deine Geldbörse danach durchsuchen. Je früher du dies akzeptierst, desto leichter wird sie werden.

Sammelkarten vom Bäcker um die Ecke

Nicht falsch verstehen: solche Sammelkarten vom Bäcker, Kaffee oder dem lokalen Grillhaus sind an sich eine tolle Sache – warum auch nicht? Jedes zehnte Croissant, der Kaffee oder Döner ist umsonst. Du sparst auf Dauer nicht nur Geld, sonder unterstützt auch das lokale Geschäft.
Wenn du allerdings Sammelkarten von Geschäften besitzt, die eine Stunde entfernt sind oder die nur alle drei Wochen besuchst, dann hör am besten auf dir selber etwas vorzuspielen. Die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass du die Karte bis zum nächsten Besuch verlierst oder auch vergisst. In der Zwischenzeit nimmt sie wertvollen Platz in deiner Geldbörse weg.

Der Ersatz Schlüssel deiner Haustür

Nehmen wir an, dass deine Geldbörse gestohlen wird. Das will zwar keiner hoffen, passiert auf unseren Straßen aber täglich. Das bedeutet, dass der Dieb neben deiner Identifikation auch deine Adresse bekommt. Befindet sich darin zusätzlich der Ersatz Schlüssel deiner Haustür, kann er ebenso dein Haus betreten, vielleicht sogar unbemerkt. Zusätzlich ist ein Schlüssel wahrscheinlich der schwerste Gegenstand, welchen man in seinem Geldbeutel transportieren kann. Lieber weg damit an einen sicheren Ort.
Wir werben zwar damit, dass in unsere Cavity Card auch problemlos und optimal Schlüssel transportiert werden können. Wir empfehlen allerdings keinen Haustürschlüssel darin zu verstauen. Gemeint sind vor Allem kleine Schlüssel wie für dein Fahrradschloss oder ein Schließfach. Nichts was man durch einen Diebstahl nach verfolgen kann.

Quittungen

Realistisch gesehen ist es nicht unbedingt wichtig, eine Menge Papierbelege mit sich herumzutragen, es sei denn, du musst einen betätigten Kauf nachweisen oder bist auf dem Weg diesen umzutauschen. Ausnahmen gibt es natürlich für Geschäftsleute und Passagiere am Flughafen, wo oft nach Quittungen für gekaufte Gegenstände im Urlaub gefragt wird.
Auf dauer sollten die Papierstreifen allerdings keinen Platz in deiner Geldbörse wegnehmen. Wir empfehlen: bewahre die Quittung nach einem Kauf in deiner Geldbörse auf bis du zu Hause bist und sortiere sie dann spätestens aus. Beim Aviator Wallet kannst du dank des integrierten Cash Clips auf der Rückseite auch Scheine und Rechnungen trennen. So erleichtern wir Einfügen und Aussortieren.

 


Aviator Wallet | Ultraflache Geldbörse aus Aluminium oder Carbon 

(Hier direkt bestellen – Bezahlung per One-Click mit Paypal)

  • Einstellbares elastisches Band für 1 – 20 Karten
  • RFID/NFC Schutz gegen digitalen Diebstahl
  • Mit praktischem Cash Strap für Geldscheine auf der Rückseite
  • Material: Aluminium/Carbon aus dem Flugzeug- und Rennwagenbau
  • Abmessungen: 8,5 cm x 5,4 cm (nicht viel größer als deine Kreditkarten)
  • Gewicht Aluminium: 43 g | Gewicht Carbon : 23 g

 

Aviator Wallet | Obsidian Black (inkl. Versandkosten)

€49,90

Aviator Wallet | Gunmetal (inkl. Versandkosten)

€49,90

Aviator Wallet | Sapphire Blue (inkl. Versandkosten)

€49,90

Aviator Wallet | Pure Silver (inkl. Versandkosten)

€49,90

Aviator Wallet | Carbon (inkl. Versandkosten)

€89,90

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Kommentar verfassen

  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: